Luisenhof
Aktuelles
Rinder
Bisons
Rasseportrait
Haltung
Schlachtung
Fleisch
Geschichte
Schweine
Einkaufen
Hoflädchen
Felle + Schädel
Verkaufstiere
Hofführung
Fachführung
Busreise
Presse
Youtube-Kanal
Bildergalerie
Gästebuch
Kontakt
Anfahrt
Impressum
   
 


Im Gegensatz zu unseren Rindern können wir die Bisons nicht verladen und zur Schlachtung zum örtlichen Metzger bringen. Sie werden stressfrei auf der Weide von einem Jäger geschossen, während das Tier durch Fressen abgelenkt ist. Danach wird der Bison von einem Metzger fachgerecht entblutet. Beim Abschuss und der Entblutung sind das zuständige Veterinäramt und ein Amtstierarzt immer anwesend. Die Weiterverarbeitung des Schlachtkörpers erfolgt dann beim örtlichen Landmetzger, der auch unsere Rinder schlachtet.




Nachdem der Jäger den durch Futter abgelenkten Bison in den Kopf geschossen hat, wird das betäubte Tier mit dem Frontlader des Traktors hochgezogen. Anschließend wird es durch den Metzger entblutet. Dies geschieht unter der Aufsicht des zuständigen Veterinäramtes.


Sowohl der Jäger, als auch der Metzger mussten zuvor den hierfür notwendigen Sachkundenachweis erbringen.

Wir verwerten nicht nur das Fleisch der Bisons, sondern lassen auch die Felle gerben. Die Schädel werden präpariert und von uns zum Kauf angeboten. Näheres erfahren Sie hier.

Für das Schlachttier entzünden wir am Schlachttag eine Kerze und ein Räucherstäbchen und geben ihm einen wertschätzenden Dank mit auf den Weg. Viele mögen uns dafür belächeln. Doch sind wir diesem Tier dankbar, dass es uns so unseren Lebensunterhalt sichert.