Luisenhof
Aktuelles
Rinder
Rasseportrait
Haltung
Schlachtung
Fleisch
Färse
Ochse
Bisons
Schweine
Pute
Einkaufen
Hoflädchen
Felle + Schädel
Verkaufstiere
Landvergnügen
Hofführung
Fachführung
Busreise
Presse
Youtube-Kanal
Bildergalerie
Gästebuch
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Datenschutz
   
 


Was ist eine Färse? Das ist eine der häufigsten Fragen, die wir hören. Eine Färse ist ein weibliches Rind, das noch nicht trächtig war und noch nicht gekalbt hat.

Die meisten unserer Färsen gehen aufgrund ihres guten Körperbaus und ihrer erwünschten Eigenschaften in die Zucht. Nur die Färsen, die sich nicht zur Zucht eignen oder negative Eigenschaften (Aggressivität gegen Artgenossen und Menschen, extrem dominantes Verhalten) haben, werden als Schlachtrind aufgezogen.

Die Schlachtfärsen leben aber ebenfalls wie alle anderen Rinder im Herdenverband, im Sommer auf der Weide, im Winter im Laufstall auf Stroh. Damit sie nicht trächtig werden, haben sie als männlichen Gefährten Ochsen (kastrierte Bullen) mit in ihrer Herde.






Unsere Schlachtfärsen werden durchschnittlich im Alter von 24 Monaten geschlachtet.







Fordern Sie
hier unsere Bestellformulare und Preislisten für Färsenfleisch an!